Ansehnlich

Unsere Technik đź“·

Wir möchten euch hier einen kurzen Überblick unserer technischen Sammlung geben. Bei all unseren Erweiterungskäufen ist uns wichtig, auf gebrauchte Artikel zurückzugreifen und möglichst kurze Transportwege zu nutzen. Damit möchten wir unsere Nachhaltigkeitsidee mit in unsere Fotos bringen und nicht in dem Neugerätkonsumwahnsinn mitschwimmen, was zudem noch unseren Geldbeutel schont.


Canon EOS 1100D

Damit ging’s los. Die Canon EOS 1100D kaufte sich Doro von ihrem Konfirmationsgeld als typische Einsteigerkamera im Jahr 2011. Zusammen mit dem Kitobjektiv EF-S 18-55mm f/3.5-5.6 wurde sie viele Jahre fĂĽr GelegenheitsschnappschĂĽsse genutzt, bis sie im Mai 2020 den Weg in die gemeinsame Wohnung fand. Hier entdeckte Niko seine Begeisterung fĂĽr manuelle Digitalfotografie und das gemeinsame Hobby Fotografie entstand.


Canon EOS 1300D

Weil wir immer lieber zeitgleich fotografieren wollten, kauften wir in einer passenden Situation eine Canon EOS 1300D, die gerade einmal 600 Bilder geschossen hat. Für 150€ bekamen wir ein Quasi-Neugerät, das sehr ähnlich zur vorhandenen 1100D ist und denselben Objektivanschluss hat. Und genau das war uns wichtig: Wir wollten neue Objektive gemeinsam ausprobieren und für uns beide kaufen. Und auch wenn die 1300D ein paar Megapixel mehr hat, ist das Handling sehr ähnlich zum Vorgängermodell. So hatten wir nun also beide eine DSLR-Kamera und konnten auf unseren spannenden Ausflügen beide zeitgleich losknipsen.


Canon EF 50mm f/1.8 II

Das 50mm f/1.8 ist eine weit verbreitete Festbrennweite und die Kombination aus Schärfe, Lichtstärke und Preis hat uns schnell überzeugt. Über eBay Kleinanzeigen fanden wir ein Angebot in der Nähe, für 65€ samt UV-Filter. Obwohl das Kitobjektiv die 50mm mit abdeckt, biete diese Festbrennweite vollkommen neue Möglichkeiten. Insbesondere mit Offenblende lassen sich beeindruckende Unschärfeeffekte erzielen und wir konnten viel rumexperimentieren und lernen. Als Festbrennweite macht sie zudem das Fotografieren dynamischer und man beginnt immer mehr, sich zu bewegen anstatt stur am Zoomring zu drehen.


Canon EF-S 60mm f/2.8 Macro USM

Da wir uns immer mehr für die Makrofotografie begeisterten, suchten wir ein solides Makroobjektiv für Einsteiger. Das 60mm Macro fanden wir wie immer auf eBay Kleinanzeigen und mit 185€ überzeugte uns das Preis-/Leistungsverhältnis sofort. Das Objektiv hat eine für uns beeindruckende Schärfe, wenn auch das Spiel mit dem Fokus ein wenig Übung bedarf. Es ist einfach ein ganz anderes Fotografieren, aber es macht unheimlich Spaß!


Canon EF 14mm F/2.8 L II USM

Nachdem wir mit unserem Kauf des Canon EF-S 10-22mm überhaupt nicht zufrieden waren (insbesondere wegen der sehr schwachen Randschärfe und Lichtstärke), machten wir uns schon Gedanken über einen Nachfolger. Es sollte eine Festbrennweite sein, und möglichst lichtstark! Bei einem sehr guten Angebot auf eBay konnte Niko nicht widerstehen. Zwar tanzt das 14mm L-Objektiv ein wenig mit seinen 666€ aus der Reihe und ist eher im Profibereich anzusiedeln als bei Hobbyknipsern, aber die Qualität überzeugt auf ganzer Linie! Und wir sehen es als Investition für unsere zukünftige Reise- und Nachtfotografie.


Canon EF 70-300mm f/4-5.6L IS USM

Die Kombination aus Nikos Schwäche für Gebrauchtobjektivschnäppchen und einer wachsenden Unzufriedenheit mit unserem ersten Teleobjektiv endete unweigerlich in einer neuen Anschaffung. Die L-Version des bisherigen 70-300mm f/4-5.6 bekam hervorragende Kritiken und da kam ein geeigenetes Angebot auf eBay für 540€ gerade richtig. Mit überschaubaren Gebrauchsspuren liefert dieses Tele knackscharfe Ergebnisse und ist zudem (im Gegensatz zu den Festbrennweiten-Alternativen) noch mobil und kann problemlos überall mit hingenommen werden.

© 2021 Ansehnlich
Datenschutz | Impressum | Cookie-Richtlinie

Thema von Anders Norén

Bleib mit unserer Fotobimmel đź”” auf dem Laufenden und erhalte automatische Benachrichtigungen bei neuen Fotos!

X